Ein Möbel dreifach nutzen

PE Nk 2014_Seite_1

Ein kleiner Eindruck eines Möbelentwurfes (Rf2 in Zusammenarbeit mit der Arte Lignum GmbH Tischlerei), der im Rahmen eines Farb- und Möblierungskonzeptes u.a. für den Wohn- und Essbereich entstand.
Der Essplatz sollte, wie auch in der vorherigen Wohnung (ebenfalls von Raumform2 geplant), über eine Bank verfügen. Außerdem wünschte sich die Bauherrenfamilie einen kleinen zusätzlichen Essplatz, der von der rückwärtigen Küche aus erreichbar sein sollte.
Heraus gekommen ist ein Möbel, das sich um die Wand zw. Wohn- und Küchenraum schmiegt: Im Wohnbereich die geliebte Bank, die am Kopfende zu einem kleinen, dreiseitig nutzbaren Tisch wird, der küchenseitig wiederum die Arbeitsplatte verlängert.
Sehr praktisch & sehr schön!
Auch dieses Projekt ist noch im Wachsen, mehr Fotos folgen im neuen Jahr.

Ein Projekt im Werden

PE Knst 2014
Es ist immer wieder schön zu sehen, wie eine Planung aus dem Kopf auf das Papier wandert und schliesslich in der Realität Gestalt annimmt.
Hier handelt es sich um ein Farb-, Beleuchtungs- und Einrichtungskonzept für u.a. den Wohn- und Eingangsbereich.
Es wurde bereits gestrichen, u.a. eine Bank, ein Sideboard und ein Sofa sind neu hinzugekommen, die Teppiche stehen noch zur Wahl, der Wohnraum wartet auf das neue Regalsystem.
Viel ist schon geschehen, einiges steht noch aus. Es wächst und wird schön!

2 Räume, 1000 Möglichkeiten und ein neues Sofa …

… 2 davon sehen Sie hier:

Möglichkeit_ 2
WZneu kompr.

Möglichkeit_ 1
WZ kompr.

Möglichkeit_ 1: Zwei stimmige und schöne Räume und trotzdem: Wohn- und Esszimmer sollten getauscht werden. Unter anderem um mehr Raum an und um den großen Ess-, Mal-, Bastel-, Familientisch zu schaffen und um mehr Ruhe in den Wohnbereich, nun nahe dem Garten, zu bekommen.

Dafür wurde ein neues Sofa angeschafft, zwei Leuchten kamen hinzu und andere Farben wurden ausgewählt. Alles andere konnte bleiben und genutzt werden.
Eine sorgfältige Planung, 2 Tage Arbeit: Alles fügt sich neu und harmonisch zusammen und ist bereit für einen schönen, wohnlichen Herbst: Möglichkeit_ 2.

Einfach aber schön…

IMG_0138… es braucht nicht viel. Nur das Richtige in der richtigen Kombination.
Hier im Café des Leuchturmwärters an der dänischen Küste.

 

Aus einem mach drei

Bei diesem Projekt sollten wir eine geeignete Raumaufteilung für einen Raum mit Mehrfachnutzung finden. Das ursprüngliche Arbeitszimmer, in dem ab und zu auch Gäste untergebracht wurden, entwickelte sich mit der Zeit zunehmend zur Abstellkammer, da Stauraum (wie so oft) Mangelware war und der Eingangsbereich zu wenig Platz für eine ausreichend große Garderobe bot.
Gewünscht wurde wieder ein richtiges Arbeitszimmer zu haben, mit viel Stauraum, in dem sich aber auch Gäste wohlfühlen können und eine Garderobenerweiterung für den Eingangsbereich.

Da der Raum mit drei Türöffnungen uns sehr unruhig schien und im Prinzip nur eine der Türen wirklich genutzt wurde, bot es sich an, eine der Öffnungen zu schließen und über Trockenbauweise eine Kammer einzuziehen, die zusätzlichen Garderoben-Stauraum schafft. Die dahinter entstandene Nische bietet noch genug Platz für ein kleines Schlafsofa und wird damit zum geeigneten Rückzugsort für Gäste.
Der Arbeitsplatz bindet sich als dunkler Akzent in die ansonsten bewusst hell und schlicht gehaltene Schrankwand ein. Zusätzlicher Stauraum wird über die rückwärtige Nische geschaffen, in der wahlweise der alte Bauernschrank oder auch offene Regalböden Platz finden.

Es bleibt zu erwähnen, dass auch hier das Farbkonzept als Gestaltungsmittel, um Struktur und Klarheit in den Raum zu bringen, wieder eine wesentliche Rolle spielte.

Hier dazu ein paar Aufnahmen und der entwickelte Grundriss:

Vorher:
 Nachher:

 

Wir danken den Bauherren für die Fotos und freuen uns über die gelungene Umsetzung!

 

 

Farbkonzept in Othmarschen

Für dieses Farbkonzept waren mexikanische Farbwelten Grundlage der Planung (Ausführung Fa. Antosch):

Ein gelungenes Ergebnis, wie wir finden.
Auch ohne Möbel war die Veränderung der Raumwirkung, der ursprünglich in Cremetönen, mit Messing und Zierelementen gehaltenen Räume, enorm. Nun sind wir sehr gespannt auf Fotos mit Möblierung…

 

Entwurf eines Sideboards

Bei diesem Projekt sollte eine Idee entwickelt werden für die sinnvolle Nutzung einer Nische, in Kombination mit einem Möbelentwurf für ein Sideboard.
Die Lösung war ein flexibler Arbeitsplatz, der in ausgeklapptem Zustand den -im Sideboard integrierten- Stuhl-auf-Rollen hinzuziehen kann und der in Design und Maßen mit dem Sideboard korrespondiert.

Hier nun ein paar frisch gemachte Fotos zu dem Ergebnis…
(Siehe dazu auch unter Projekte noch weitere Ansichten für einen besseren Überblick)

Farbkonzept in HH-Ottensen

Zum Jahresabschluss noch ein paar Fotos eines unserer letzten Projekte, bei dem wir neben einem Beleuchtungskonzept auch das Farbkonzept entwickelt haben: